Home Ihre Meinung Inhalt

Startseite

 

Termine 2017
Ansprechpartner
Aktuelles/Sonstiges
Heimatarbeit
Verweise (Links)
Kontakt/Impressum

"Lass dir die Fremde zur Heimat, aber die Heimat nie zur Fremde werden..."

Herzlich Willkommen beim Heimatkreis Schwerin (Warthe)!

 

Der Heimatkreis Schwerin (Warthe) e.V.

Liebe Internet-Interessenten!

Wir, oder unsere Eltern, Großeltern oder sonstige Vorfahren, stammen aus dem ehemaligen deutschen Landkreis Schwerin (Warthe).

Schwerin (Warthe) war bis 1945 ein deutscher Landkreis im Land Preußen, ca. 150 km östlich von Berlin gelegen und ca. 70 km östlich der Oder im damaligen Regierungsbezirk Frankfurt/Oder. Er zählte ca. 21 000 Einwohner, bis auf geringe Ausnahmen alles deutschsprachige Bewohner. Nach dem verlorenen 2. Weltkrieg wurde er dann polnisch, unter Vertreibung fast aller deutschen Einwohner in der letzten Juni-Woche 1945:

Wir wollen Sie über unsere ehemalige alte Heimat informieren, die uns in unserer Kindheit und Jugend bis heute geprägt hat und an der wir hängen, obwohl wir unsere alte Heimat schon 1945 für immer verloren haben und dies als nicht mehr änderbar auch längst akzeptieren. 

Es geht uns aber darum, daß man nicht vergißt, daß Deutschland für Jahrhunderte einst weit östlich der Oder-Neiße-Grenze hinaus reichte und daß die Vorfahren der von dort 1945 vertriebenen Deutschen einst friedlich ins Land kamen.  Sie haben diese Gebiet kultiviert und urbar gemacht, ohne dabei die ansässige slawische Bevölkerung zu unterdrücken oder etwa gar auszurotten. 

Wir, die 1945 von dort Vertriebenen Deutschen wurden für die schlimmen Hitler-Verbrechen in Osteuropa kollektiv  in Haftung genommen und mit der entschädigungslosen Vertreibung aus der angestammten Heimat kollektiv bestraft, ohne daß bei uns ein persönliches Verschulden an den Verbrechen des "3. Reiches" in Osteuropa und vor allem in Polen vorlag. Die alliierten Siegermächte des 2.Weltkriegs, Sowjetunion, USA und Großbritannien haben die Vertreibung auf der Potsdamer Konferenz Juli/Aug. 1945 leider so "abgesegnet". 

Wir deutsche Heimatvertriebene verharren aber nicht in Verbitterung, sondern sind für Aussöhnung zwischen Polen und Deutschen!

Nur soll die jahrhundertelange deutsche Prägung unserer alten Heimat dabei nicht "unter den Tisch" fallen, d.h. nicht geleugnet werden, wie das teilweise in Polen (aber auch in Deutschland) so noch bis heute praktiziert wird.  Das schulden wir der geschichtlichen Wahrheit.  Daß wir gottlob längst in unserer neuen Heimat integriert sind, ist kein berechtigter Grund, unsere Herkunft aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten zu verleugnen und auch kein Affront gegen die heutige polnische Bevölkerung in unserer ehemaligen alten Heimat.

Heimatpflege und Heimatliebe  ist etwas völlig Legitimes und überhaupt kein Hindernis für die Ausgestaltung eines guten  deutsch-polnischen Verhältnisses!

 

Weitere Informationen über uns und unsere Heimatarbeit finden Sie auf den nächsten Seiten.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Gerhard Schwarz - Vorsitzender des Heimatkreises Schwerin (Warthe) (Verstorben am 05.08.2015)

 

 

 

Copyright © 2012 Heimatkreis Schwerin (Warthe) e.V
Stand: 21. Dezember 2015